Anleitung > Was tun wenn..?

  • >>Was tun wenn ..


>Programmfenster: Die Liste der Programme wird nicht angezeigt

Bei der ersten Verbindung mit der Teacher's Box kann es etwa 30 Sekunden dauern, bis die Programme in der Liste angezeigt werden. Falls "Keine Teacher's Box gefunden" angezeigt wird folgendes tun:

  • Prüfen: ist die Teacher's Box unter Strom und richtig aufgestartet? Im Innern der Box sollte die rote LED permanent- und die grüne LED sporadisch leuchten/blinken. Falls die Teacher's Box nicht ordnungsgemäss aufstartet: Stromversorgung trennen und erneut aufstarten. Dabei auch die Platine von der Box trennen
  • Prüfen: ist mein Gerät mit dem WLAN der Teacher's Box verbunden? Dazu in die WLAN-Einstellungen mit Netzwerk verbinden.
    • Netzwerk: PGLU TEACHER'S BOX
    • Passwort: pglu12345
  • Prüfen: hat sich mein Gerät (PC oder Tablet) während der Arbeit automatisch mit einem anderen WLAN verbunden? Dies kann bei kurzen Unterbrüchen der Verbindung geschehen. Allenfalls in den Einstellungen andere  WLAN-Netzwerke ignorieren
  • Prüfen: haben sich andere Geräte (PCs oder Tablets) im Raum automatisch in die Teacher's Box eingewählt und die maximale Anzahl von 8 möglichen Verbindungen so überschritten? Andere Geräte abschalten oder in den Einstellungen das PGLU WLAN ignorieren
  • Beachten: Es kann nur eine Platine mit der Teacher's Box verbunden werden, obwohl 4 USB-Anschlüsse vorhanden sind
  • Beachten: Niemals die SD-Karte aus der Box entfernen. Sie kann von einem normalen PC/Mac nicht gelesen werden


>Programmfenster: Programmname wird rot angezeigt und lässt sich nicht an Platine senden

Beim Kompilieren des Programms (Übersetzen) ist ein Fehler im Mikrocontroller aufgetreten und das Programm ist unbrauchbar. Dies kann verschiedene Gründe haben:

  • Beim Mikrocontroller liegt ein Kurzschluss oder eine andere Störung vor (ungünstige Leitungsführung, schlechte Lötstellen)
  • Es wird mit hohen Strömen gearbeitet (Motoren oder Neopixel)

 

Folgendes nacheinander tun:

  • Mikrocontroller von Teacher's Box trennen und Programm erneut speichern
  • Mikrocontroller auf Kurzschlüsse überprüfen und wenn möglich mit anderem Mikrocontroller testen
  • Projekt auf schlechte Lötstellen oder ungünstige Leitungsführung untersuchen.
    • Kabelknäuel verindern und Leitungen kurz halten
    • Leitungen, die hohe Ströme übertragen (Motoren / Neopixel) nicht unter Mikrocontroller hindurchführen
    • Leitungen, die hohe Ströme übertragen (Motoren / Neopixel) nicht direkt neben Sensorleitungen führen
    • Plus und Minuspol einer Leitung immer gemeinsam führen.
  • Gleiches Programm mit anderem Mikrocontroller prüfen
  • Für ausreichende Stromversorgung der Teacher's Box sorgen
  • Falls die Teacher's Box mit einem Netzteil betrieben wird: mit Powerbank testen. Es gibt Netzteile, die unregelmässigen Strom liefern. Dies wurde auch schon bei hochwertigen Netzteilen beobachtet
  • Stromverbrauch bei Neopixeln beachten und Powerbank nicht überlasten. Stromverbrauch von Neopixeln hier berechnen und mit Powerbank vergleichen
  • Beim Arbeiten von Neopixeln Schutzelemente (Elko und Widerstand) einsetzen, um eine abrupte Belastung der Teacher's Box zu vermeiden. Empfohlen bei mehr als 16 Pixeln.
  • Unmögliche/unvollständige Programmblöcke löschen. Beispiel: Wiederhole-Block ohne eingesetzte Zahl
  • Support kontaktieren


>Programmfenster: Trotz Senden an die Platine, sind meine Änderungen nicht wirksam

  • Prüfen: sind meine Programmänderungen gespeichert? Der rote/blaue Punkt bei meinem Programmnamen in der Liste muss blau sein. Falls er rot ist: mein Programm durch Berührung auswählen und in Teacher's Box sichern klicken
  • Prüfen: wurde wirklich mein aktuelles Programm an die Platine gesendet? Dazu muss der grüne Punkt nach betätigen von an Platine senden auf mein Programm gesprungen sein.
  • Beachte: nach dem erfolgreichen Senden meines Programmes an die Platine, sollten der blaue und der grüne Punkt nebeneinander auf meinem Programmnamen liegen. Sie Anleitung hier.


>Programm mit "zähle-von-bis" Schleife: das Programm scheint nicht zu funktionieren

  • Prüfen: Ist der Wert alle (die Schrittweite) entweder gleich 0 (Null) oder grösser als der Wert bis?
  • Beachte 1: Falls die Schrittweite gleich 0 (null) ist, bleibt die Schleife hängen, da sie nicht hochzählen kann.
  • Beachte 2: Falls der Wert alle (die Schrittweite) mit einem Sensor reguliert wird, darf dessen Wert nie 0 (Null) annehmen. Dies wird mit einer dieser Blöcke erreicht:
    • Mathe>ändere von Min-Max zu Min-Max
    • Mathe>begrenze auf Min und Max
  • Beispiel um mit einem Regler die Werte 0.001 bis 0.1 zu steuern. 'x' kann so nie den Wert 0 (Null) haben:
  • Beachte 3: Falls der Wert alle (die Schrittweite) grösser ist als die Differenz zwischen den Werten von und bis, kann die Schleife ebenfalls nicht hochzählen.


>PGLU-Editor: trotz erfolgreicher WLAN Verbindungn zur Teacher's Box, arbeitet der Editor fehlerhaft oder die Programme werden nicht richtig angezeigt

  • Prüfen: war der verwendete Internet-Browser vor kurzer Zeit mit der online-Version des Editors (mach.pglu.ch anstatt mach.pglu.box) verbunden?
  • Beachte 1: Falls dies der Fall ist, kann es sein, dass die online-Version des Editors noch im Cache (Interner Speicher) des Browsers gespeichert ist. Ist dies der Fall kann es zu Verwechslungen kommen, welche ein korrektes Funktionieren verhindern.

Folgendes unternehmen:

  • Browser-Cache löschen und erneut mach.pglu.box aufrufen, oder...
  • Browser in den 'privat/inkognito modus' schalten und mach.pglu.box aufrufen, oder...
  • Den Editor in der Teacher's Box mit dieser Adresse aufrufen: 192.168.10.1 (Direkt in Browserzeile eingeben)


>Motoren verhalten sich fehlerhaft

Dies geschieht, wenn die Spannungsversorgung zu gering- oder die angeschlossenen Lasten zu hoch sind. Folgendes Beachten:

  • Keine Billigbatterien (Ikea, Migros, etc) verwenden. Nur hochwertige Produkte mit genügend Leistung einsetzen! Keine wiederaufladbaren Batterien verwenden, diese liefern zuwenig Strom.
  • Kurzschlüsse und ungünstige Leitungsführung vermeiden

Test:

  • Platine mit einer Powerbank oder einem Netzteil betreiben

.
Folgendes unternehmen:

  • Batterien ersetzen oder zu Versorgung mit Netzteil/Powerbank wechseln. Hochwertige Batterien verwenden. Powerbank empfohlen.
  • Powerbank laden, Teacher's Box oder Platine direkt mit Netzteil versorgen
  • Mikrocontroller auf schlechte Lötstellen oder ungünstige Leitungsführung untersuchen.
    • Kabelknäuel verindern und Leitungen kurz halten
    • Leitungen, die hohe Ströme übertragen (Motoren / Neopixel) nicht unter Mikrocontroller hindurchführen
    • Leitungen, die hohe Ströme übertragen (Motoren / Neopixel) nicht direkt neben Sensorleitungen führen
    • Plus und Minuspol einer Leitung immer gemeinsam führen.


>Die PGLU-Platine bleibt stromlos obwohl Batterien oder eine Drahtbrücke angeschlossen sind

Die Schalter der Platine können vor der ersten Benützung noch 'eingeklemmt' im off-Zustand sein.

Folgendes unternehmen:

  • Beide Schalter mehrmals betätigen und Stromversorgung neu testen
  • Polung der Anschlüsse prüfen
  • Prüfen ob die Batterien richtig eingesetzt und genügend geladen sind
  • Mit einem Messgerät prüfen, ob der Batteriestrom an den Klemmen der Platine 'ankommt'
  • Prüfen ob die Drahtbrücke korrekt in die Klemme eingeschraubt ist


>Die Verbindung mit der Teacher's Box über WLAN ist hergestellt aber es wird 'Keine Teacher's Box gefunden' angezeigt

  • Prüfen Sie in Ihren WLAN-Einstellungen ob sie wirklich mit ihrer Teacher's Box verbunden sind und nicht mit der Web-Version
  • Löschen Sie Ihren Browser Cache (im Browserverlauf)
  • Trennen sie ihren Computer vom Internet (Falls er über Kabel damit verbunden ist) und geben Sie 192.168.10.1 direkt in die Browserzeile ein. Dies ist die klare Adresse Ihrer Teachers' Box
  • Falls Sie nun sicher sind, dass Sie nur mit Ihrer Teacher's Box verbunden sind und immer noch 'Keine Teacher's Box gefunden' erscheint, kontaktieren Sie unseren Support unter: info(at)pglu.ch


>Motoren verhalten sich ungewöhnlich

Die Motoren wechseln wiederholt ihre Drehrichtung und gehorchen nicht dem Programmcode. Dies kann zwei Ursachen haben:

  • Die Stromversorgung ist nicht ausreichend, da minderwertige Billig-Batterien verwendet werden.
  • Motoren verursachen Funkenstörungen und stören den Leseprozess der Sensoren.

Grafisch programmieren mit PGLU.CH


>LED 3 oder 4 dimmen nicht erwartungsgemäss

Die LEDs 3 oder 4 sind auf z.B. 30% gestellt, leuchten aber heller oder verhalten sich träge bei Fade-Vorgängen.

  • Prüfen: Wurde im Programm ein Block Ablauf II>Parallel zu Hauptloop alle 1 ms verwendet?

Hier handelt es sich um eine Einschränkung der PGLU-Platine: Die LEDs 3 und 4 sind nicht dimmbar, falls ein Block Ablauf II>Parallel zu Hauptloop alle 1 ms im Programm verwendet wird.
Der Grund ist, dass dieser Block und die Dimmfunktion der LED-Ausgänge 3 und 4 Prozessor-intern eine gemeinsame Ressource (Timer) beanspruchen, welche dann langsamer arbeitet.

Details gibt es hier


>Editor startet nicht bei Eingabe von mach.pglu.box

Die Teacher's Box ist erfolgreich über WLAN mit dem Tablet/Computer verbunden. Beim Versuch den Editor über mach.pglu.box aufzustarten erscheint im Browser jedoch eine Fehlermeldung: Keine Verbindung zum Internet

  • Browser-Cache löschen und erneut mach.pglu.box aufrufen, oder...
  • Browser in den 'privat/inkognito modus' schalten und mach.pglu.box aufrufen, oder...
  • Den PGLU-Editor in der Teacher's Box mit dieser Adresse aufrufen: 192.168.10.1 (direkt in Browserzeile eingeben)

.
.
.
.
.